Lutz Rathenow
Trotzig lächeln und das Weltall streicheln
Mein Leben in Geschichten

Herausgegeben und mit einem Nachwort
von Marko Martin
272 Seiten.
Gebunden mit SU
Deutsche Erstausgabe
€ 24,00 (D) / € 24,70 (A)

ISBN 978-3-98568-050-4

Warengruppe: 1-951
Erschienen am 21.9.2022
Auch als E-Book erhältlich

24,00 

Lutz Rathenow – Trotzig lächeln und das Weltall streicheln

Rathenow Reloaded

Pünktlich zu seinem 70. Geburtstag legt der bedeutende DDR-Oppositionelle seinen literarischen Lebenslauf vor. Von der frühen Kindheit bis in hohe politische Ämter erzählt Rathenow von einem Leben zwischen Kunst und Politik. Mal magisch, mal realistisch, stets liebevoll.

Schule, Familie, erste Eifersucht. Das Meer, das All, die Mittagsstunde. Janis Joplin, Michail Gorbatschow, Harald Hauswald. Die Wende, das Kino, die Ameisen im Garten. – Lutz Rathenows Leben fügt sich zu einem farbigen Kaleidoskop aus Erzählungen, Dialogen, Reportagen und Tagebuch-Notaten zusammen. Sein Blick auf rassistische Ressentiments, unaufgearbeitete DDR-Prägungen, enttäuschte West-Projektionen und ihr Wegreden im Alltag ist scharf. Seine Erinnerungen an Weggefährten sind freundschaftlich, skeptisch und innig. Seine starken Heldinnen verblüffen ebenso wie die rasanten Ortswechsel zwischen Jena, Berlin oder Montevideo. In seinem Nachwort setzt Marko Martin diese facettenreiche Biografie in den Kontext der deutsch-deutschen Zeitgeschichte.

»Das Leben minus Politik, das geht nicht bei mir.«

Lutz Rathenow

»Das Buch ist ein Aufruf zur Diskussion und zum Diskurs.«

Ulrike Bieritz, rbb

»Er schreibt und liest mit seiner typischen Rathenowschen Ironie und Respektlosigkeit«

Romy Gehrke, MDR

»Eine faszinierende literarische Reise in Prosa-Puzzlestücken.«

Michael Ernst, MDR Kultur

»Eine wunderschöne Auswahl.«

Marion Brasch

»Mal fiktiv, mal realistisch, immer witzig und sprachverliebt und durchdrungen vom mutigen Geist eines Mannes, der schreibt, weil er nicht anders kann. Und der sich nicht den Mund verbieten lässt, von niemandem.«

Felix Müller, Berliner Morgenpost

»Es ist vor allen Dingen das starke Interesse an den Menschen, das Rathenow antreibt und ihn aus der Masse der Schreibenden hervorhebt und ihn zum brillanten Chronisten macht. Lutz Rathenow hat ein ausgezeichnetes Gespür für Brüche, Fragwürdigkeiten und die Falschheit der Menschen. Aber durch seinen Humor wird alles nicht so schrecklich. […] Das Buch könnte für viele Leser ein Kultbuch werden.«

Eckhard Krause, der Sonntag

»Störenfried Rathenow hat Lust aufs Schreiben […] Geschichten für Kinder, Gedichte, kurze Prosa. Seinen Ton, das kritisch Groteske, behielt Rathenow bei.«

Frank Wilhelm, Nordkurier

»Ein wahres Füllhorn. Für jeden ist etwas dabei.«

Welf Grombacher, Tip Berlin

»Ein großes Portrait der DDR«

Joachim Scholl, DLF Kultur

»Lutz Rathenow zeigt in seinem Leben und Werk, dass beides möglich ist: Gewitztheit und Engagement, Spielerisches ebenso wie Klarheit.«

Marko Martin

»Dramatische Szenen, Kindergeschichten, Reportagen und Lyrik lesen sich angenehm leicht, aber keinesfalls leichtsinnig. Rathenow zettelt mit seinen literarisch-biografischen Versatzstücken lustvoll Satz für Satz Denken und Fantasie an.«

Peter Ufer, Sächsische Zeitung

»realistisch, aber stets liebevoll und oft auch humorvoll – auch bei schweren Themen.«

Stefanie Büssing, OZ

»Rathenow liegt der literarische Pointillismus, die kleine Form in Gedichten und Prosa, wobei ihm beide Formen oft zusammenpurzeln. Denn er will so schreiben, wie er will, seine Ironie und seinen meist milden Sarkasmus so ausleben, wie die Sätze fallen. Und er liebt Kinder und schrieb zärtliche Kinderbücher, die wie alle Texte eine eigene, unwirkliche, eben literarische Welt inszenieren. Im neuen Buch stellt er nun Texte zusammen, die ihn als Autor und so sein Leben nachzeichnen sollen.«

Matthias Buth, Faustkultur

»kurzweilig, voller Witz und Esprit!«

Manfred Keiper, Andere Buchhandlung Rostock

»Ein Meister des kleinen Textes, ein Chronist des Alltags mit radikaler Subjektivität.«

Ilko-Sascha Kowalczuk

Kategorie:

Mein Warenkorb

Lutz Rathenow