17,99 23,00 

Beliban zu Stolberg
Zweistromland
Roman
208 Seiten
Gebunden mit SU
Deutsche Erstausgabe
€ 23,00 (D) / € 23,70 (A)

ISBN 978-3-98568-085-6

Warengruppe: 1-112
Erschienen am 02.08.2023
Auch als E-Book erhältlich

Beliban zu Stolberg – Zweistromland

Als der Tigris in die Nordsee floss

»Die Heldin meines Romans heißt Dilan. Sie ist die Tochter kurdischer Aleviten, die Verfolgung und Gewalt ausgesetzt waren. Doch darüber schweigen sie. Mein Roman beginnt dort, wo das Schweigen unerträglich geworden ist.«

Ein poetischer und brennend aktueller Debütroman über politischen Mut, qualvolles Vergessen und die gefährliche Reise einer jungen Frau nach Kurdistan.

Die Rechtsberaterin Dilan ist Tochter kurdischer Aleviten, die Verfolgung und Gewalt ausgesetzt waren. Doch darüber schweigen sie. Erst als ihre Mutter stirbt und sie selbst ein Kind erwartet, arbeitet Dilan gegen das unerträgliche Schweigen an: Sie reist nach Diyarbakır im Osten der Türkei. Die alte Stadt am Tigris ist die heimliche Metropole der Kurden. Hier haben ihre Eltern einst gelebt, geliebt und gekämpft. – Ein poetischer und brennend aktueller Roman über politischen Mut, qualvolles Vergessen und die gefährliche Reise einer jungen Frau.

»Der gelungene Debütroman von Beliban zu Stolberg, Tochter eines kurdischen Vaters und einer deutschen Mutter ist extrem spannend zu lesen« 

Sena Dogan, Weiberdiwan

»Beliban schafft es, politische und geschichtliche Zusammenhänge zu einer spannenden, traurigen und manchmal auch düsteren und hilflosen Geschichte zu verweben.«

Burcu Arslan, Radio Bremen

»Beliban zu Stolberg erzählt eindrücklich von der Suche nach einer verschütteten Vergangenheit und dem Schmerz der Gegenwart. Ein Roman, der einen immer tiefer und tiefer hineinzieht in den Strom.«

Ronya Othmann

»Beliban zu Stolberg erzählt mit Lust, Genauigkeit und Poesie eine Geschichte über die Verletzlichkeit dessen, was wir glauben zu sein.«

Daniel Schulz

»Zu Stolberg gelingt mit »Zweistromland« das Kunststück, die Geschichte der Verfolgung und persönliche Biografie in ihrer rhythmischen Prosa erlebbar zu machen – poetisch und politisch zugleich.«

Kevin Junk, Buchkultur

»Eine ambitionierte Autorin und ein geglücktes und lesenswertes Debüt!«

Ingo Arend, Deutschlandfunk Kultur

»Beliban zu Stolberg findet eine Sprache, die das Schweigen einerseits umarmt und andererseits dagegenanarbeitet. – Sehr lesenswert!«

Sarah Murrenhoff, rbb Kultur

»Was für eine feine Prosa, ganz subtil und klug und mit einer Stimmung, die sich wie im Nebelgenerator ganz und gar verteilt, überall ist und doch irgendwie ungreifbar.«

Miryam Schellbach

»Eine ambitionierte Autorin und ein geglücktes und lesenswertes Debüt!«

Ingo Arend, Deutschlandfunk Kultur

»Ein hochintensiver Debütroman.«

tipBerlin

»Ein großartiger Debütroman.«

Der KulturBlog

SKU N/A Kategorie:

Mein Warenkorb

Beliban zu Stolberg